Interessenkonflikte und Fracking-„Kronzeugen“

Uwe Dannwolf, Leiter des 2. UBA-Gutachtens
Können diese Augen lügen? Uwe Dannwolf, Leiter des 2. UBA-Gutachtens (Bildquelle: NDR, panorama)
Frische Rechercheergebnisse vom WDR (Döschner, Seidler und Onneken):

„Der Wert der „Kronzeugen“ für die Unbedenklichkeit des Frackings ist fraglich. Denn WDR-Recherchen ergaben, dass nicht wenige dieser „Kronzeugen“ – darunter auch der Autor der zweiten Studie des
Umweltbundesamtes, Uwe Dannwolf, und seine beiden Mitarbeiterinnen – Verbindungen zur Gasindustrie haben oder hatten.“

Anhören: Jürgen Döschner im Interview
Quelle: WDR5 Morgenecho, 2.10.14

Siehe auch: Fracking – Wie unabhängig sind die Gutachter? Von Jürgen Döschner im Deutschlandfunk, 2.10.14

Beiträge ähnlichen Inhalts