Jan 302016
 

                                                                             3 Bild von Rudi Schäfer 3

Am 31.01.2016 jährt sich der Todestag von Rudolf Schäfer, Mitglied des Landesvorstandes Hessen des BUND.

Wir haben genug Anlass, uns der außerordentlich guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Rudolf dankbar zu erinnern. Wann immer es gegen Fracking ging, war er aktiv und engagiert zur Stelle und unterstützte unsere Arbeit bei „Gegen Gasbohren“ auf mannigfaltige Weise.

Unvergessen ist auch das Bundestreffen von „Gegen Gasbohren“ im Mai 2013 in Korbach, dem er durch seine Art und sein sachlich-respektvolles Eingehen auf die Gedanken anderer eine besondere Prägung gab. Rudolf war ein versierter und engagierter Organisierer, der bei Schwierigkeiten erst richtig in Schwung kam.

Als dann die sogenannten Freihandelsabkommen in den Fokus rückten, war es wieder Rudolf Schäfer, der sich bereits hartnäckig in dieses neue Gebiet vertieft hatte und uns auf die Gefahren wiederholt engagiert aufmerksam machte. Auch zu diesem Thema hat er uns wesentliche Impulse und Anregungen gegeben.

An dem Erfolg des hessischen Widerstandes gegen Fracking, mit der verweigerten Aufsuchungserlaubnis für Nordhessen, hatte Rudolf Schäfer einen großen Anteil. Für Natur- und Umweltschutz im nordhessischen Raum war er ja sowieso seit vielen Jahren engagiert.

Wir denken aus Anlass des 1. Jahrestages seines Ablebens dankbar an die Zusammenarbeit und die Begegnungen mit Rudolf Schäfer zurück. Von seiner Art bräuchte es mehr.

Werner Diehl, Volker Fritz Mitglieder im Zusammenschluss    „Gegen Gasbohren“

 

 

 

 Veröffentlicht von am 30. Januar 2016

Kommentare sind derzeit nicht möglich.