Behörde, was soll das?

Für wie dumm will man uns eigentlich verkaufen!!!???

Mit ist heute die aktuelle Ausgabe WEG kompakt 5_2010 in die Hände gefallen. Das ist ein Magazin des Wirtschaftsverbandes Erdöl- und Erdgasgewinnung e.V. aus Hannover. Interessanterweise mit einem Interview der „unabhängigen Herren“ Professor Dr.Cramer, von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe und Prof. Dr. Kurt M. Reinicke, Direktor des Instituts für Erdöl- und Erdgastechnik der TU Claustahl. Das ist die TU die keinen Hehl daraus macht, dass sie aus Reihen der Bohrindustrie zahlreiche Partner und Sponsoren gefunden hat (siehe hier) und die sogar einen ihrer Hörsääle nach Exxon-Mobil benannt hat.

Was steht drin?

Behörde, was soll das? Geologie

Ist die Neutralität der geologischen Dienste gewahrt?

Laut Financial Times Deutschland vom 4.12.2010 gibt es seit 2009 ein Netzwerk, das bei allen Erkundungsbohrungen in Europa den Bohrfirmen federführend zur Seite steht. Es ist der europäische Forschungsverbund Gas Shales in Europe. Ihm gehören verschiedene Forschungsinstitute, geologische Dienste und Firmen aus vielen europäischen Ländern an. Finanzielle Unterstützung kommt von Energieunternehmen wie z.B. Exxon Mobil. Im Gegenzug werden den Unternehmen die Ergebnisse der Bohrungen exklusiv zur Verfügung gestellt. In wie weit hier nun eine Verqickung zwischen Industrie und den staatliche Instituten stattfindet, vermag ich nicht zu sagen. Die Behauptung, die Herr Dr. Wrede in Bezug zu den Chemikalien die im Untergrund verbleiben gemacht hat, empfinde ich als sehr bedenklich und nachweislich falsch. Das untermauert die Wasserbehörde der Stadt Hagen im Monitorbeitrag

GAL/Grüne Termine

Die Grünen NRW laden ein!

Wieder eine Infoveranstaltung. Ich glaube wir IG`s in Nordwalde, Borken und demnächst in Drensteinfurt haben was bewegt. Nun wird im Düsseldorfer Landtag das Thema erläutert. Einladung Fachgespräch unkonventionelles Erdgas Unkonventionelles Erdgas in NRW- Chance für die Energieversorgung oder Gefahr für die Umwelt! Freitag, 10. Dezember 2010 um 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr, Landtag NRW, Raum E3 D 01.Diese Veranstaltung ist nicht vertraulich, sondern streng öffentlich. Beachtet aber bitte die Anmeldeformalitäten. Dort besteht für jedermann die Möglichkeit sich zu dem Thema zu informieren.

IG "Gegen Gasbohren" Nordwalde Sonstige Parteien

SPD Kreis Steinfurt “Wir sehen die Gasbohrungen mit großen Sorgen”

SPD-Kreistagsfraktion Steinfurt beschäftigt sich mit Gasprobebohrungen in Nordwalde und rechnet mit weiteren Probebohrungen im ganzen Münsterland Die SPD-Kreistagsfraktion beschäftigte sich auf ihrer Klausurtagung auch mit den geplanten Gasprobebohrungen in Nordwalde.