Petitionen und Unterschriftenlisten

 

 

Generelles zu Petitionen und Unterschriftenlisten

Als erfolgreich haben sich vor allem regionale, auf der Straße gesammelte Unterschriftenaktionen gezeigt. Im Vergleich zu den eher spärlichen Online Aktionen kamen so bereits mehrere zehntausend Unterschriften zusammen.

Besonders empfänglich für regional gesammelte Unterschriften sind die politischen Vertreter vor Ort. Egal ob auf Ebene der Gemeinde, des Landes oder des Bundes.

Online Petitionen

Unter openpetition.de wurde vom 28. Dezember 2010 bis 27. Juni 2011 eine Online Petition unter dem Titel „Stopp Fracking“durchgeführt. 4791 Unterzeichner kamen zusammen. Die Anzahl ist im Vergleich zu den „auf der Straße“ gewonnen Unterschriften recht gering. Das zeigt, dass auch Online Petitionen kein Selbstläufer sind, sondern parallel mit Kampagnen begleitet werden müssen. Das bedeutet viel Aufwand und Koordination.

Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag bietet die Möglichkeit, ePetitionen an den Petitionsausschuss einzureichen. Eine Petition zum „Verbot von Hydrofracturing“wurde am 9.11.2011 eingereicht. Hier gilt das gleiche wie für Online-Petitionen. Ohne parallel laufende und abgestimmte Kampagnen kommen selten die notwendigen Unterschriften zusammen.

Die ePetition hat eine relativ hohe Hürde, weil vorab eine Registrierung erforderlich ist. Damit ist zwar theoretisch auch eine höhere Legitimation verbunden, doch in der Praxis verzichten viele Menschen ab der Registrationsaufforderung auf eine Unterzeichnung.

Regionale Unterschriftenaktionen

Praktisch alle Interessengemeinschaften bieten die Möglichkeit, sich an Unterschriftenlisten zu beteiligen. Diese werden zum Teil auch zum Download angeboten, damit jeder im Bekanntenkreis selber Unterschriften sammeln kann. Die lokalen Unterschriftenlisten dienen vor allem dazu, den Umfang der regionale Betroffenheit zu demonstrieren. Sie sind darüber hinaus ein gutes Mittel, um in eine aktive Diskussion zu gelangen und direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu kommen.

Weitere Artikel über Unterschriftenlisten und Petitionen

http://www.petitions24.net/for_a_ban_of_fracking_in_europe_2_en

 Veröffentlicht von am 31. Dezember 2011 um 21:31