AK-Zukunft Bergkamen

 

Der Aktionskreis Wohnen und Leben Bergkamen e.V. wurde am 20.04.2005 auf einer Bürgerversammlung mit ca. 250 Leuten aufgrund der Bergbau bedingten anhaltenden Erschütterungen/Erdbeben in Bergkamen-Rünthe gegründet.

In 2006 kam es zur Gründung eines Landesverbandes der Bergbaubetroffenen in NRW (LVBB) sowie am 23.03.2006 zur Vereinsgründung. Bis zur Schließung des Bergwerks Ost (Hamm) am 30.09.2010 haben vielfältige Aktivitäten gegen die Auswirkungen des Steinkohlenabbaus unter bewohntem Gebiet stattgefunden. Gleichzeitig hat sich der Verein von Beginn an für eine Energiewende – hin zu den Erneuerbaren Energien – eingesetzt, u.a. durch Teilnahme an der “Woche-der-Sonne”.

Mit dem Ende des Steinkohlenbergbaus in der Region sind die Probleme dennoch geblieben – insbesondere die Themen “Grubenwasser” und “der dauerhafte Betrieb der Pumpen” als sogenannte “Ewigkeitslasten”.

Im Zusammenhang mit dem Thema “Dichtigkeitsprüfung” gibt es für Bergschadensgebiete (also das Ruhrgebiet) eine zusätzliche Grundwasserproblematik für die Hauseigentümer, die mit erheblichen Kosten für zusätzliche Drainageverlegung rechnen müssen .

Mit dem Bekanntwerden des Vorhabens “Förderung von unkonventionellem Erdgas” in NRW (u.a. Münsterland, Hamm, Hellweg-Region) war klar, dass man als Bergkamener Bürger/-in erneut von den Auswirkungen bergbaulicher Aktivitäten betroffen sein würde. Nur diesmal mindestens genauso gravierend, weil die “Fracking-Methode” unser Trinkwasser/Grundwasser bedroht.

Durch die Einleitung von Grubenwasser ist die Lippe bereits als Trinkwasserresevoir ausgefallen.

Der Aktionskreis will sich mit den anderen BI’s, dem LVBB-NRW und Kräften aus allen demokratischen Parteien zusammen dafür einsetzen, dass das Bundes-Berg-Gesetz (BBergG) geändert wird, so dass eine strenge Umweltverträglichkeitsprüfung dort verankert wird und somit die “Fracking-Methode” der Energiekonzerne keine Chance erhält.

Der absolute Schutz des Trinkwassers ist alternativlos!

Kontakt: AK-Zukunft-Bergkamen@web.de
Homepage: www.aktionskreis-bgk.de

  4 Antworten zu “AK-Zukunft Bergkamen”

  1. Was ist eigentlich Fracking ? Ich bin ein alter
    Knopf, habe aber Mineralölhandel und Schmier=
    stoffingeneur gelehrnt. Mir konnte selbst in
    den 50gern keiner sagen was beim Erdölbohren
    das Bohrmud ist. Uns wurde nur immer gesagt:
    das wissen nur bestimmte Chemiker Ihr braucht
    euch darum kein Kopf machen. Das Bormud wird
    seid Anfang der Erdölbohrung eingesetzt.

  2. Hallo, die Herren dürfen mit Genehmigung von höchster Stelle(Politiker) tausende von Liter hochgiftige Stoffe in unsere Erde einleiten.Wie ist das möglich? Wer ist jetzt Schuld an diesem Problem? Exon-Mobil und der gleichen haben eine sehr starke Lobby und die muß gebrochen werden.
    Das geht nur durch Veröffentlichung der schändlichen Vergehen dieser Leute!! Die Täter und die Helfer(Politiker) müssen an den Pranger! Wir haben nur eine Erde und das müssen auch diese Leute beigebracht kriegen. Warum geht nicht Greenpeace gegen diese Machenschaften vor? Das wäre mal ein Gegner für diese Klientel! Ich werde an Greenpeace schreiben.

  3. Es kann doch wohl nicht sein, das (leider) für einige wenige Jahre gewählte Politiker dem zustimmen! Die Politiker werden bei der nächsten Wahl nicht mehr gewählt, die Entscheidung gilt aber für alle Zukunft, wir müssen mit vergifteter Umwelt und vergiftetem Trinkwasser leben, die Damen und Herren Politiker kaufen sich zur Not ne neue Villa in einem unbelasteten Gebiet. WER kommt für alle Folgekosten auf, wenn 20-50 Jahre die hochgiftigen Chemikalienlösungen wieder aus den Bohrlöchern rauslaufen, wo werden sie hingeleitet? Alleine die Millionen Liter Wasser, die den Flüssen oder Seen entzogen werden (pro Bohrloch!), fehlen im natürlichen Kreislauf und sind nach einbringen ins Erdreich verloren/vergiftet… WER ZAHLT DIE RECHNUNG AM ENDE, Damen und Herren Politiker, wenn was schief läuft? Das Volk!!! Weil die Kassen der Republik und Kommunen sowieso leer sind!!! Sonst hätten wir z.B. vernünftige Straßen in Deutschland!!! Das VOLK sollte (mit)entscheiden und gefragt werden, bevor solch ein Risiko eingegangen wird! Das Volk wird krank, wird vergiftet, weil es um Profit geht, z.T. ausländischer Energiekonzerne, die hier sowieso NICHTS zu suchen haben. Bekommt eure Hintern vom Sofa hoch! Laßt euch nichts vom Pferd erzählen, es sind Lügenmärchen!!! Das Volk hat exakt NICHTS von diesen Profiten!!! Kämpft dagegen an!!! Geht auf die Straße!!! Bevor es zu spät ist!!!

 Antworten

(required)

(required)

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>