Aktionsbündnis No Moor Fracking

 

Die Initiative für gesundes Wasser und gesunden Menschenverstand in der Diepholzer Moorniederung

Das Aktionsbündnis No-Moor-Fracking ist ein loser Zusammenschluss vieler interessierter und besorgter Bürger unserer Region. Wir sind kein „Verein“ im klassischen Sinne und freuen uns über jeden, der mitmachen und aktiv werden möchte in unserem Protest gegen Fracking.

Die Gefahren für die Diepholzer Moorniederung

Das „Restrisiko“ einer Vergiftung unserer Trink- und Natürlichen Mineralwasservorkommen durch die hochgifitgen Fracking-Chemikalien und die ungeklärte Frage der Entsorgung von Frackflüssigkeit und Lagerstättenwasser bedrohen die Gesundheit von Mensch und Tier.

Die Naturräume Diepholzer Moorniederung und Naturpark Dümmer umfassen Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung sowie Naturschutz-gebiete und europäische Schutzgebiete.

Unsere Region hat sich zu einem der bedeutendsten Kranichrastgebiete Europas entwickelt.

Mit immensen Finanzmitteln auch aus EU-Fördertöpfen werden Prestigeprojekte im Naturschutz vorangetrieben.

Den niedersächsischen Hochmooren wird eine Schlüsselstellung im Klimaschutz zugewiesen. Fracking in der Diephplzer Moorniederung läuft allen hochgelobten Klimaschutzbemühungen entgegen.

Unsere Region profiliert sich zunehmend als Tourismusgebiet mit naturnahen Erholungs-möglichkeiten im und rund um den Naturpark Dümmer See.

  • Unkalkulierbare Risiken für unsere Trink- und Natürlichen Mineralwasservorkommen.
  • Gefährdung von einmaligen Feuchtgebieten und Naturschutzgebieten.
  • Gefährdung eines bedeutenden Kranichrastgbietes.
  • Läuft Natur- und Klimaschutzbemühungen zuwider.
  • Gefährdung des Tourismus-Potentials durch Landschaftszerstörung, Wasser- und Luftverschmutzung.

Unsere Forderungen

  • Laut der Forderung des Umweltbundesamts: kein Fracking in sensiblen Gebieten wie Trink- und Mineralwasservorkommen, Naturschutzgebieten oder Naturparks
  • Beteiligung der Wasser- u. Naturschutz-behörden bei Entscheidungen bezüglich der Erkundungs- und Förderanträge und der benötigten Genehmigungen
  • verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfungen schon vor jeder Erkundungsbohrung
  • Umkehr der Beweislast bei Schäden
  • Ewigkeitsversicherungen
  • Reformierung des Bergrechts

Kein Fracking in Wagenfeld-Ströhen und der Diepholzer Moorniederung!

Petition

http://openpetition.de/petition/online/petition-gegen-erkundung-und-erschliessung-von-unkonventionellen-gaslagerstaetten-insbesondere-im-sc

Kontakt

Website: http://www.no-moor-fracking.de
E-Mail:  info@no-moor-fracking.de
Facebook: http://www.facebook.com/NoMoorFracking