IG Hamminkeln / Niederrhein

 

Die IG “Gegen Gasbohren” Hamminkeln hat sich am 23. November 2011 gegründet. Hamminkeln liegt im Aufsuchungsgebiet von British Gas / Queensland Gas Company.

Das Gebiet Niederrhein ist ein wertvollen Speicher für Grund- und Trinkwasser, der sich vom Ruhrgebiet bis zur Nordsee erstreckt.

Auf der anderen Seite der Grenze in den Niederlanden gibt es ebenfalls große Aufsuchungsgebiete, in denen nach Kohleflözgas gesucht werden soll. British Gas hat hier seine Lizenz aber bereits wieder an den niederländischen Staat zurückgegeben. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Kontakt: info@hamminkeln.gegen-gasbohren.de

  5 Antworten zu “IG Hamminkeln / Niederrhein”

  1. Sehr geehrter Herr Krüger, vor ca. zwei Jahren habe ich erstmals von dieser Art der Gasgewinnung gehört. In einem Fernsehbericht habe ich die extremen Umweltschäden, Gefährdungen und Beeinträchtigungen, die durch diesen Raubbau der Gasförderung, hier in Amerika, entstehen, entsetzt zur Kenntnis nehmen müssen. Dass diese Art des Raubbaues auch in Deutschland Anwendung finden soll, erschüttert mich. Ich würde mich gerne Ihrer IG anschließen. Mit freundlichen Grüßen Margret Schreiber-Eitschberger

    • Sehr geehrte Frau Schreiber-Eitschberger,

      für Ihre Bereitschaft, sich der IG anzuschließen, bedanke ich mich. Wenn Sie im Raum Hamminkeln/Wesel wohnen, senden Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten an die obige Adresse:
      info@hamminkeln.gegen-gasbohren.de.
      Wir nehmen Sie dann in unsere IG-Listen auf und verständigen Sie über Aktuelles und gemeinsame Treffen.

      G. Obschernicat

  2. Hallo, ich bin mit all meinen Sinnen gegen diese Form des Gasbohrens!!!!
    Ich unterstütze jede Maßnahme dagegen!!!
    Ich wohne in Krefeld.
    Rose Schnell

  3. Hallo, seit cirka 2 Jahren verfolge ich die Fracking-Szene und bin enttäuscht über so wenig Resonanz in der Bevölkerung. Wie lange noch will die Bevölkerung weltweit und hier vor Ort denn noch zusehen, wie unsere Natur kaputtgemacht wird? Es geht unter anderem um unsere Trinkwasserversorgung, das Wichtigste das wir, Mensch und Tier auf der Welt haben. Ich sitze wegen einer Querschnittlähmung im Rollstuhl und bin mit meinem E-Rollstuhl und meinem treuen vierbeinigen Begleiter Ben sehr viel in und um Brünen unterwegs. Wir haben hier eine wunderschöne Landschaft und wenn ich daran denke das unsere wunderschöne Heimat durch entsetzlich aussehende Bohrtürme verschandelt werden soll, könnte ich heulen vor Wut und Enttäuschung. Solange ich lebe werde ich dafür kämpfen, das unsere Trinkwasservorräte erhalten bleiben und das unsere Heimat nicht mit Bohrtürmen zugebaut wird. Gerne bin ich bereit Ihrer Initiative mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln zu helfen.
    Harry Langschmidt, Höhenweg 30a, 46499 Hamminkeln-Brünen.

  4. Hallo,
    ich habe gestern in der NRZ über die Bergbauberechtigung und die damit ggf. verbundenen Umweltgefährdungen für den Bereich Hamminkeln gelesen.
    Ich stehe als Facharzt für Arbeitsmedizin und Gefahrstoffexperte auf Wunsch für Beratungen zur Verfügung.

    Hünxe, den 19.1.2014

 Antworten

(required)

(required)

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>