Fernsehbeiträge

Gestern war der NDR am Ball!

Sowohl im Radio des NDR als auch im Fernsehen des NDR wurde gestern vom Fracking berichtet. Norbert Stahlhut schließt mittlerweile sogar menschliches Versagen seiner 100.000 Mitarbeiter aus. Wenn ich unseren 65 Mitarbeitern in der Backstube oder im Verkauf ab sofort auf den Weg gebe: Liebe Mitarbeiter, bei uns sind gestern Brötchen verbrannt, wir haben den Fehler erkannt, daraus wollen wir lernen. Ab morgen wird das nicht mehr passieren. Dann ist das eine Aussage, die sich zwar schön anhört. Aber jeder weiß doch, dass man menschliches Fehlverhalten nicht ausschließen kann. Wieso macht sich ein PR-Manager derart lächerlich? Gehen die Argumente aus?

Leider gibt es hierzu keinen direkten link: Im Suchfeld einfach Exxon eingeben.

Pressemitteilungen

BUND-Kreisgruppe Steinfurt kritisiert geplante Bohrungen nach Erdgas

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) im Kreis Steinfurt lehnt die geplanten Erdbohrungen, um sogenanntes unkonventionelles Erdgas im Münsterland, ab. Bekanntlich hat der US-amerikanische Ölkonzern ExxonMobil Suchbohrungen an mehreren Standorten beim zuständigen Regierungspräsidenten in Arnsberg beantragt. Als sicher gilt unterdessen, dass im nächsten Jahr in Borken, Drensteinfurt und auch in Nordwalde gebohrt wird. Die BUND-Kreisgruppe erklärt sich solidarisch mit den Bürgern in Nordwalde, die bereits eine Bürgerinitiative gegründet haben, um die Bohrungen und die damit verbundenen Gefahren für Umwelt und Gesundheit der Menschen zu verhindern. Die Umweltschützer halten diese Gefahren für zu hoch und für nicht kalkulierbar. Zusammen mit den besorgten Bürgern fordert der BUND Umweltverträglichkeitsprüfungen und eingehende wissenschaftliche Untersuchungen noch vor der ersten Probebohrung.