Gegen Gasbohren

Schiefergas-Lizenzen am Bodensee laufen bald aus – Verlängerung möglich

Der Landtagsabgeordnete Siegfried Lehmann wundert sich nicht über das derzeitige Informationsdefizit. Solche Unternehmen gingen „nicht nassforsch an die Öffentlichkeit“, so der Grünen-Politiker. Lehmann verweist auf die Position der Landesregierung, die da laute: „Kein Fracking-Verfahren in Baden-Württemberg“. Lehmanns CDU-Kollege Wolfgang Reuther Singen beurteilt die Lage folgendermaßen: Die Förderung unkonventioneller Erdgasvorkommen sei „kein dringendes politisches Thema“ im Landtag. Aber: „Wenn eine Probebohrung beantragt wird, dann werden wir auf dem Plan sein“.

Quelle:
Keine Lizenz zum Bohren | SÜDKURIER Online.

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Beiträge ähnlichen Inhalts

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner