Fernsehbeiträge Risiko: Gas im Trinkwasser Risiko: Gasaustritte am Bohrplatz

Galileo

Am 15.12.2010 brachte Pro7 in seinem Wissensmagazin Galileo einen Beitrag „Brennende Wasserhähne“der sehr gut die Gefahren des Fracking in den USA beschrieben hat. In der Ankündigung heißt es: Das Wasser aus einem ganz normalen Wasserhahn lässt sich mit einem Feuerzeug anzünden.Ob in der Küche oder im Badezimmer – in mehreren Haushalten brennt es – zum Schrecken all jener, die sich daran versuchen. Was hat es mit diesem Phänomen auf sich? Wir wissen es!

Fernsehbeiträge

Gestern war der NDR am Ball!

Sowohl im Radio des NDR als auch im Fernsehen des NDR wurde gestern vom Fracking berichtet. Norbert Stahlhut schließt mittlerweile sogar menschliches Versagen seiner 100.000 Mitarbeiter aus. Wenn ich unseren 65 Mitarbeitern in der Backstube oder im Verkauf ab sofort auf den Weg gebe: Liebe Mitarbeiter, bei uns sind gestern Brötchen verbrannt, wir haben den Fehler erkannt, daraus wollen wir lernen. Ab morgen wird das nicht mehr passieren. Dann ist das eine Aussage, die sich zwar schön anhört. Aber jeder weiß doch, dass man menschliches Fehlverhalten nicht ausschließen kann. Wieso macht sich ein PR-Manager derart lächerlich? Gehen die Argumente aus?

Leider gibt es hierzu keinen direkten link: Im Suchfeld einfach Exxon eingeben.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner