Nachrichten aus USA

Achtung in Amerika ermittelt der Staatsschutz gegen Gegner des Hyraulic Fracing!

In Amerika scheinen die Uhren noch etwas anders zu ticken. Der Filmstar Mark Ruffalo bekannt aus „Shutter Island“ und “ The Kids are all right“ wurde kürzlich vom amerikanischen Ministerium für Heimatschutz als Gefahr für die nationale Sicherheit aufgeführt und auf eine terror-advisory watch list gesetzt.Was hat der bekannte Schauspieler böses gemacht? Er hatte kürzlich eine Reihe von Vorführungen der Dokumentation „Gasland organisiert. Der Film von Josh Fox wirft einen Blick auf die Auswirkungen von Gasbohrungen nach unkonventionellen Erdgas auf Mensch, Flora und Fauna.

Geologie Risiko: Deckgebirge zertrümmert

Die geologische Situation um Nordwalde in Bezug zu der geplanten Förderung von unkonventionellem Erdgas!

Uns liegt schon länger eine Kurzstudie vor, die davon ausgeht, dass Methan aus den flözführenden Schichten in den Grundwasserkörper des Münsterländer Kiessandzuges ausgast. Um das Dokument zu untermauern, haben wir uns in letzter Zeit mit mehreren Geologen zusammengesetzt. Es ist zu befürchten, dass das Deckgebirge nicht ausreichend dicht genug ist und Giftstoffe selbst noch aus 1000 m Tiefe nach oben ins Grundwasser gelangen können. Hier das ungekürzte Dokument! Die Geologen möchten derzeit namentlich noch nicht genannt werden, da sie dann als völlig Unbeteiligte an einem riesigen Rad mitdrehen würden. Durch die Quellenangaben ist die Einschätzung jedoch schon untermauert.

GAL/Grüne Termine

Die Grünen NRW laden ein!

Wieder eine Infoveranstaltung. Ich glaube wir IG`s in Nordwalde, Borken und demnächst in Drensteinfurt haben was bewegt. Nun wird im Düsseldorfer Landtag das Thema erläutert. Einladung Fachgespräch unkonventionelles Erdgas Unkonventionelles Erdgas in NRW- Chance für die Energieversorgung oder Gefahr für die Umwelt! Freitag, 10. Dezember 2010 um 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr, Landtag NRW, Raum E3 D 01.Diese Veranstaltung ist nicht vertraulich, sondern streng öffentlich. Beachtet aber bitte die Anmeldeformalitäten. Dort besteht für jedermann die Möglichkeit sich zu dem Thema zu informieren.

Radiobeiträge

Deutschlandradio vom 10.11.2010 mit Dr.Werner Zittel

Am 10.11.2010 berichtete der Deutschlandfunk über eine Studie die die Umweltrisiken der neuen Fördermethode „Fracking“untersucht. Im Gespräch mit Ralf Krauter spricht Herr Dr. Werner Zittel über die Chancen und ökologischen Folgen dieser Fördermethode

Anders als bei der herkömmlichen Gasförderung genügt es da nicht, eine unterirdische Gasblase anzubohren, um das Gas nach oben strömen zu lassen, sondern man muss mit großem Aufwand zusätzliche Risse in die gashaltigen Gesteinsschichten sprengen, indem man große Mengen Wasser, das mit giftigen Chemikalien versetzt ist, unter hohem Druck in die Tiefe presst.

In den USA sind die Gasförderquoten durch Fracking bereits stark gestiegen, auch in Deutschland laufen erste Testbohrungen, unter anderem in Niedersachsen. Der Energieexperte Werner Zittel von der Ludwig Bölkow Systemtechnik GmbH in Ottobrunn hat in einer Studie Potenzial und Nebenwirkungen der Technik untersucht. Im Gespräch mit Ralf Krauter spricht er über die Chancen und ökologischen Folgen dieser Fördermethode

Fernsehbeiträge

WM.TV – berichtet von der Versammlung aus Borken

Bereits im Oktober berichtete WMTV von den geplanten Probebohrungen, mit denen der Konzern Exxon-Mobil im Münsterland nach Erdgas sucht. Nach Nordwalde regt sich nun auch rund um die geplante Bohrstelle in Borken der Widerstand gegen die Pläne. Herr Stahlhut berichtet, dass Exxon seit mehreren Jahrzehnten bereits insgesamz 160 Fracs durchgeführt hat.